Planspiel „Festung Europa?“

Wie funktionieren politische Entscheidungsabläufe? Kann ich meinen Standpunkt vertreten oder muss ich doch Kompromisse schließen?

Länderfähnchenschwenken - Was Aktives nach der Mittagspause :) Danach ging es wieder in die Verhandlungen.

Am heutigen Europatag organisierten wir gemeinsam mit dem Regionalzentrum für demokratische Kultur und der Friedrich-Ebert-Stiftung MV ein Planspiel. 60 SchülerInnen aus Neubrandenburg "spielten" heute ganz staatsmännisch ihre Rollen als EU-Vertreter im Europäische Rat.

Vielen Dank an Schirmherrin Manuela Schwesig, Schirmherrn Oberbürgermeister Silvio Witt, die politischen Vertreter vor Ort, dem NB-Radiotreff 88,0 und der Medienwerkstatt vom Latuecht für die Begleitung der Medien-AGs. Großen Applaus für die SchülerInnen des Albert-Einstein-Gymnasium (Neubrandenburg), der IGS Neubrandenburg, des Sportgymnasium Neubrandenburg und unseren Planspielleiter Enrico Kreft für den Einblick in europäische Entscheidungsprozesse.

Ein persönliches Grußwort des Oberbürgermeisters.

Unser Präsidium des Tages, was seine Aufgabe ganz fabelhaft gemeistert hat!

Unser Planspielleiter im Interview mit der Medien-AG.

Kreistagspräsident Thomas Diener hielt ein spontanes Grußwort und motivierte uns alle, den europäischen Gedanken zu leben! Und posierte dann noch mit dem Orga-Team.

Die entscheidende Abstimmung.

TwitterFacebookLinkedInEmail