Dr. Till Backhaus: „Ist die europäische Landwirtschaftspolitik noch zeitgemäß?“

Der Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus stellte sich unserer Fragestellung „Ist die europäische Landwirtschaftspolitik noch zeitgemäß?“ Neben aktuellen Entwicklungen in der Landwirtschaftspolitik hier im Land fehlte auch nicht der spezielle Blick auf Europa und entsprechende Wechselwirkungen.

Manfred Dachner (MdL), Kreisvorsitzender Michael Stieber, OB Silvio Witt, Stellv. Kreisvorsitzender Ralf-Peter Hässelbarth und Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus

Wir freuen uns sehr, dass dieses Thema auch bei unserem Mitglied Heiko Kärger, Landrat Mecklenburgische Seenplatte und den Freunden Europas Manfred Dachner (MdL) und Oberbürgermeister Silvio Witt sowie beim Vizepräsident Detlef Kurreck vom Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern auf Interesse stieß.

 

 


Kurzbericht von Prof. Joachim Gasiecki: 

Minister Backhaus in Neubrandenburg

Dem KV Mecklenburgische Seenplatte war es gelungen, den Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz von Mecklen-burg-Vorpommern, Dr. Till Backhaus, zu einer Informationsveran-staltung nach Neubrandenburg zu holen. Seine Ausführungen zur Landwirtschaft in Europa und zur europäischen Landwirtschaftspolitik wurden durchaus mit Spannung erwartet, ist er doch zur Zeit auch der Vorsitzende der Konferenz der Agrarminister des Bundes und der Länder in der Bundesrepublik.

Der Minister nahm die trotz aller bestehenden Probleme insgesamt als Erfolgsgeschichte zu bewertende Entwicklung der Europäischen Union und die darin eingeordneten verschiedenen Etappen der Reformierung der Landwirtschaftspolitik in der EU als Ausgangspunkt sowohl für die Charakterisierung der aktuellen komplizierten Situation in der Union als auch für die Darstellung von Erfolgen und Problemen im Bereich der Landwirtschaft. Die Entwicklung der Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern konnte er dabei als erfolgreich einordnen und positiv bewerten. Die Landwirtschaft unseres Bundeslandes hat in Quantität und Qualität ihrer Produkte einen hervorragen Platz inne. Sie verfügt über eine angemessene moderne Struktur, die insgesamt eine ausgewogene Entwicklung des ländlichen Raumes sichert. Die besonders seit 2013 vorangetriebene Ökologisierung der Landwirtschaft in der Europäischen Union hat wesentlich dazu beigetragen, dass Mecklenburg-Vorpommern heute in der Bundesrepublik in Umfang und Ergebnis führend beim Ausbau der ökologischen Landwirtschaft  ist.

Minister Dr. Backhaus verwies auf die ständige Notwendigkeit der Einbindung der Landwirtschaft unseres Bundeslandes in die euro-päische und globale Entwicklung der Absatzmärkte und -chancen. In diesem Zusammenhang hob er hervor, dass die Beziehungen zu Russland entwickelt werden müssen, die nach seiner Meinung besonders wichtig für die Zukunft der Europäischen Union sind.
Insgesamt konnten wir eine zum eigenen Nachdenken anregende,  eine sachlich informierende und gleichzeitig emotionale Rede zu Europa hören!

Initiates file downloadBericht als PDF

TwitterFacebookLinkedInEmail