Diskussion mit Michael Roth, Staatsminister für Europa im AA und Christian Moos

"Europa - zu hohe Erwartungen? Warum wir Europa wieder schätzen lernen sollten" lautete der Titel der Kooperationsveranstaltung mit der Friedrich-Ebert-Stiftung MV und der IHK zu Schwerin. Doch vielleicht halten wir Europa und alle daraus resultierenden Vorteile für viel zu selbstverständlich und verkennen die Bedrohung unserer Gemeinschaft...

Europa in Gefahr?! Am Donnerstag diskutierten Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtiges Amt Amt; Prof. Dr. Ulrike Liebert, Leiterin des Jean Monnet Centre für Europastudien an der Universität Bremen; Christian Moos, Generalsekretär der Europa-Union Deutschland und Prof. Dr. Eckart Stratenschulte, Leiter der Europäische Akademie Berlin im Haus der IHK Schwerin, welche Gefahren angesichts der politischen Entwicklungen für Politik und Gesellschaft und für die Europäische Gemeinschaft drohen und welche Wege möglich sind, damit Europa nicht an den vielfältigen Krisen scheitert. Die Veranstaltung mit der Friedrich-Ebert-Stiftung MV zeigte die ernste Lage auf, machte aber auch Mut: Nicht "Wir schaffen das", sondern "Wir machen das!" sollte der Schlachtruf für ein starkes Europa sein - für alle die Freiheit, Vielfalt und Wohlstand nicht missen möchten.

TwitterFacebookLinkedInEmail