Europäischer Bürgerdialog in Bremen

Kommen Sie am 7. März nach Bremen zum zweiten Bürgerdialog unserer neuen Reihe "Europäische Rathausgespräche". Diskutieren Sie mit Thomas Köcher, Leiter der Landeszentrale für politische Bildung Bremen, Dr. Pia Lange, Direktorin des Zentrums für Europäische Rechtspolitik, Georg Pfeifer, Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland, und Helga Trüpel, Vorsitzende der Europa-Union Bremen und ehemalige Europaabgeordnete, und anderen über die Europawahlen 2024.

Die Europa-Union Deutschland lädt herzlich zum Europäischen Bürgerdialog am Donnerstag, den 7. März 2024 ein, den wir in Zusammenarbeit mit dem Referat für europapolitische Angelegenheiten beim Bevollmächtigten der Freien Hansestadt Bremen beim Bund und für Europa veranstalten.

Kommen Sie vorbei und diskutierten Sie mit verschiedenen Expert:innen über die Zukunft von und die Rolle der Hansestadt Bremen in Europa. Wir werden Fragen zu den bevorstehenden Europawahlen und ihrer Bedeutung für die Bürger:innen Bremens erörtern. Dabei werfen wir auch einen Blick auf die Herausforderungen durch den wachsenden Rechtspopulismus und suchen gemeinsam nach effektiven Reaktionsmöglichkeiten.

Was würde ein Rechtsruck bei den kommenden Europawahlen für die Bürger:innen Bremens bedeuten? Und wie können wir unsere Stimme im Juni 2024 am wirkungsvollsten einsetzen? Diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen vertiefen und diskutieren. Seien Sie dabei und gestalten Sie aktiv die Zukunft der Hansestadt Bremen in einem europäischen Kontext!
 

Datum: Donnerstag, 7. März 2024

Uhrzeit: 17:15 Uhr  - 19:15 Uhr mit anschließendem Empfang

Ort: Sitzungsraum 416, Bremische Bürgerschaft (Börsenhof A (Eingang Dieter-Klink-Platz), Am Markt 20, 28195 Bremen)

Nach einem kurzen einführenden Gespräch haben Sie das Wort: Treten Sie in den Austausch mit Thomas Köcher, Leiter der Landeszentrale für politische Bildung Bremen, Prof. Dr. Pia Lange, Direktorin des Zentrum für Europäische Rechtspolitik, Georg Pfeifer, Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland, und Helga Trüpel, Vorsitzende der Europa-Union Bremen und ehemalige Europaabgeordnete, über die Europawahl 2024 und die Bedeutung der EU für Bremen. 

Aus Sicherheitsgründen ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich!

Die Veranstaltung ist kostenlos. 

 


Melden Sie sich hier für die Veranstaltung an!


 

Der Bürgerdialog wird organisiert von der überparteilichen Europa-Union Deutschland e.V. in Kooperation mit dem Bevollmächtigten beim Bund und für Europa der Freien Hansestadt Bremen. Die Veranstaltung wird gefördert durch das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung und das Europäische Parlament. Der Bürgerdialog ist Teil des Projektes "Europäische Rathausgespräche"

 

Die Abteilung Europa, Internationale Kooperationen und Entwicklungszusammenarbeit bearbeitet unter anderem europäische Themen in Brüssel und Bremen. In der Landesvertretung in Brüssel werden die Interessen des Stadtstaates gegenüber der EU wahrgenommen sowie aktuelle Entwicklungen auf europäischer Ebene für die Entscheidungsträger im Land Bremen analysiert und aufbereitet. Der Dienststelle in Bremen obliegt neben der Öffentlichkeitsarbeit insbesondere die Unterstützung der europapolitischen Willensbildung in den Gremien des Landes (Bürgerschaft, Senat) und auf nationaler Ebene (Bundesrat, EMK).

Staatsrat Dr. Olaf Joachim und sein Team vertreten die Interessen des Landes Bremen und der beiden Städte Bremen und Bremerhaven auf politischer Ebene und arbeiten eng mit den Organen des Bundes und der anderen Bundesländer, der Europäischen Union sowie mit Verbänden, Nichtregierungsorganisationen und den diplomatischen Missionen zusammen.